Tansania - Mara Region:

Die trockene Mara-Region um den Victoria-See im Norden Tansanias leidet besonders unter dem immer extremeren Klima. Unter den etwa 530.000 Menschen in unserem Projektgebiet herrscht bittere Armut. 85 % sind auf das angewiesen, was sie ernten. Wasser müssen die Frauen traditionellerweise aus kilometerweit entfernten Wasserstellen holen, die bei anhaltender Dürre mehr und mehr versiegen.

 

Durchfallerkrankungen aufgrund von verschmutztem Trinkwasser und mangelnder Hygiene sind häufige Todesursachen der Menschen aus der Mara-Region in Tansania. Daher hat SEI SO FREI begonnen, Regenwassertanks zu bauen. Dadurch werden Dörfer, Schulen und Gesundheitszentren mit sauberem Trinkwasser versorgt.

Gemeinsam mit der Partnerorganisation GGF baut SEI SO FREI spezielle Tiefbohrbrunnen für die Bevölkerung. Sie fördern sauberes Wasser aus 65 Metern Tiefe. Die dafür gegründeten Wassermanagement-Komitees sorgen für eine gerechte und sparsame Verteilung. Die Versorgung der Dörfer mit sauberem Trinkwasser und die Aufklärungsarbeit zu HIV und FGM (Weibliche Genitalverstümmelung) leisten einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitssituation der Menschen in Tansania.

Weiters finanziert SEI SO FREI in der Mara-Region Weiterbildungskurse für die Gesundheitsverantwortlichen in den Dörfern sowie Gruppen, die HIV-Aufklärung leisten.

In der Mara Region im Norden Tansanias setzten wir uns besonders für die HIV-Aufklärung und die Errichtung für Regenwassertanks ein.

Hier befindet sich die Projekt-Region Mara in Tansania:

© Copyright SEI SO FREI 2019

Eine Kampagne der

entwicklungspolitischen

Aktion SEI SO FREI


www.seisofrei.at

seisofrei_logo_neu.png